Kunst im Schloss‎ > ‎

"Einmal zu Stein erstarren...einmal dauern" - Ucki Kossdorff (27.9.2013)

veröffentlicht um 27.12.2013, 08:50 von Thomas Trenker   [ aktualisiert: 27.12.2013, 08:53 ]
Nach ihrer Ausstellung in der New Yorker Agora Gallery im letzten Jahr und einer kreativen Schaffenspause zur Neuorientierung bestückte die österreichische Bildhauerin Ucki Kossdorff mit ihren zeitgenössischen, reduzierten Figuren den Zwinger und Burghof von Schloss Hagenberg.
Die historischen Gewölbe bieten einen wunderbaren Kontrast zu Kossdorffs zeitgenössischen Skulpturen und Themen.
In der Ausstellung, die von der bekannten deutschen Keramiksammlerin Hannelore Seiffert eröffnet wurde, zeigte die Künstlerin auch ihre neuen Lichtobjekte und Papierarbeiten.
Zuvor gezeigt werden die Kunstwerke im September 2013 in der Galerie Jan Svatos in Kostelec, in der Nähe von Prag.

Die musikalische Gestaltung erfolgte durch Jan Kossdorff mit Gitarre und Gesang.




Zu Person Ucki Kossdorff (www.ucki.net):
geb. in Gmunden am Traunsee
Journalistin und Creative Director in einer Werbeagentur.
Studien an der Universität für Angewandte Kunst
Bildhauerische und keramische Ausbildung bei:
    Prof. Gerda Fassel, Wien, Masterclass
    Prof. Imre Schrammel, Budapest
    Michael Flynn, GB
    Prof. Günter Praschak, Linz
    Sándor Kecskeméti, Budapest
    Judy Fox, New York
    Prof. Eva Kadasy, HU
    Prof. Maria Geszler-Garzuly, HU
    Markus Lüpertz und Gustav Weiss, BRD
Ucki Kossdorff wurde mit Preisen und Auszeichnungen geehrt. 
Comments